Es geht mir in der Theaterpädagogik darum, einen Freiraum zu schaffen, in dem jeder Mensch sich, ausgehend von seinen persönlichen Fähigkeiten, Erfahrungen und Kreativität, mit komplexen, konfliktreichen oder ungewohnten Themen, sowie den Mitteln des Theaters auseinandersetzen kann.Die Umsetzung findet ganzheitlich mit Körper, Stimme, Bewegung, Sprachgestaltung, Musik, Tanz, Rhythmus, Raum, Masken und Kostüme statt.

Mit den Mitteln der Theaterpädagogik möchte ich folgende Fähigkeiten fördern 

  • Erhöhung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Persönlichkeitsbildung
  • Kooperative Teamfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Selbstvertrauen
  • Respekt und Toleranz für das Andere/das Fremde
  • Förderung der sprachlichen Ausdrucksfähigkeit
  • Expressivität  
  • Anerkennung der Gleichwertigkeit unterschiedlicher Kulturen

„Wir können nur etwas erkennen und anerkennen wenn wir selbst erkannt und anerkannt werden“ Paul Ricoeur